piano

welcome to my piano worlds



lost and found,  Lullaby for Leszek,  Mandala,  Memory train, 

Traumtänzer,  Tears,  Herbst,  Winter,  Rain,  Atlantis,  ce petit truc qui manque,  to the Moongoddess


Klavierimpressionen, zärtlich, verspielt, melancholisch, verträumt, pulsierend,

bewegt,  filigran und dicht. 


Während meines klassischen Klavierstudiums fühlte ich mich mehr zu den Pop, Jazz-und Weltmusikkonzerten hingezogen, die im Tollhaus spielten, dem Kulturzentrum, das an unsere ehrwürdige Musikhochschule Schloss Gottesaue angrenzte. 

Und als ich meine ersten Songs schrieb bemerkte ich wie stark die Sprache Schumanns, Chopins und Saties mein Spiel und meinen Begleitmodus prägten.


Mich in keinem Land, keinem Stil und keiner Sparte ganz zuhause zu fühlen schien mir lange Zeit als Manko. Heute empfinde ich es als mein größtes Geschenk und Qualität.

Text, Sprache, Stimmung und innerer Puls entscheiden was gespielt werden soll, nicht ich!



" Leelas piano worlds streifen Minimal und Neo-Klassik, atmen Filmmusikflair und eine Brise Romantik."

listen  on soundcloud



                                       


                                                         watch on youtube